Zahnärztliche Schlafmedizin

Wir sind Mitglied der deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS). Die DGZS beschäftigt sich mit der Therapie des ruhestörenden und krankmachenden Schnarchens (sog. obstruktive Schlafapnoe).

Ruhestörendes Schnarchen und leicht- bis mittelgradige Schlafapnoe können mit Zahnschienen, ähnlich Zahnspangen oder einem Sportlermundschutz, behandelt werden.

Info

Die Zahnschienen sind zweiteilig und nach Gebissabdrücken hergestellt. Sie halten Unterkiefer, Zunge und Gaumensegel während des Schlafes vorn. So bleibt der Rachenraum weit geöffnet, die schlaffen Rachenmuskeln werden stabilisiert und die Lunge wird wieder mit genügend Luft versorgt, um das Blut ausreichend mit Sauerstoff zu sättigen. über spezielle Verbindungselemente zwischen Ober- und Unterkieferschiene lassen sich diese Unterkiefer-Protrusionsschienen so einstellen, dass die alarmierenden Weckreaktionen ausbleiben - und Ihr Partner und Sie nachts ruhiger und erholsamer schlafen können.